Festakt zum 750-jährigen Bestehen

Festakt zum 750-jährigen BesteheMit einem Festakt wurden die Feierlichkeiten zum 750- jährigen Bestehen des Kniebis, am Freitag den 28.04.2017, begonnen.

Die Feierlichkeiten wurden mit einem Stehempfang im Foyer der Halle eröffnet. Die geladenen Gäste und Bürger konnten im kleinen Kursaal eine Ausstellung „Kniebis damals und heute“ unseres Vereins besuchen, weiterhin stellte unser Vereinsmitglied und Maler Wilhelm Beilharz seine Heimatbilder aus.

Nach dem Empfang begrüßte unser Ortsvorsteher Helmut Klaissle die Gäste in der vollbesetzten Halle. In seiner Eröffnungsrede ging er zunächst auf die erfolgreichen Umsetzungen einiger Projekte auf dem Kniebis in den letzten Jahren wie z.B. Neubau der Kniebishalle, der Schwimmbadneubau und die Anschaffung der Beschneiungsanlage für die Loipe, ein. Doch es gibt noch viel zu tun und so endete seine Rede mit „Auf geht’s-pack mer´s an“.

Den geistlichen Segen zum Jubiläum überbrachten Dekan Werner Trick und Pfarrer Stefan Itzek, Diakon Georg Lorleberg und Pfarrer Frank Meier aus Bad Rippoldsau. Sie brachten als Geschenk eine Segensfahne mit.

 

Oberbürgermeister Osswald ging auf die aktuelle Entwicklung unseres Heimatorts ein. Er stellte Maßnahmen vor, wie der Ausbau der Parkplätze am Skistadion. Diese Maßnahme ist  für nächstes Jahr bereits vorgesehen.

Der Kniebis kann zum „Tor zum Nationalpark“ werden, dafür wird ein Verkehrskonzept erstellt und die Entscheidung für den Weißtannenturm wird in naher Zukunft fallen. Dieser Aussichtsturm soll der sichtbare Einstieg in den Nationalpark sein.

„Wir dürfen die Chance, die der Nationalpark uns bietet nicht versäumen“ so OB Osswald.

Als symbolisches Geburtstagsgeschenk brachte er eine junge Buche mit. Den großen Bruder der Buche möchte er, gemeinsam mit dem Ortsvorsteher Klaissle, direkt auf die Grenze zwischen Baden und Württemberg pflanzen.

Die Bundestagsabgeordnete Saskia Esken (SPD) überbrachte weitere Geburtstagsgrüße an das blühende Schwarzwalddorf einem „Eldorado für Urlauber“.

Die Volksbank Baiersbronn-Murgtal schenkte der Kniebiser Vereinsgemeinschaft einen Scheck in Höhe von 3000 € und ein Bild.

 

 

Unser Verein gab einem unterhaltsamen historischen Rückblick über die vergangenen 750 Jahre zu besten.

Mit zünftigen Musikbeiträgen der Trachtenkapelle Kniebis sowie mit feierlichen Stücken der Alphorngruppe wurden weiter Akzente gesetzt.

Zum Abschluss stimmte das Organisationsteam der Vereine noch das Kniebis-Lied an und lud ein zum Mitsingen.

Nach dem offiziellen Teil gab es die Möglichkeit des gemütlichen Beisammenseins und es konnte unsere Ausstellung weiter besichtigt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla